Verwaltungsgemeinschaft
Stadt Grevesmühlen und Amt Grevesmühlen-Land

Stepenitztal

Seit dem 25.05.2014 besteht die Gemeinde Stepenitztal, ein Zusammenschluß der Gemeinden Börzow, Mallentin und Papenhusen.
Südlich der Ortslage Gostorf zwischen der stillgelegten Bahntrasse Grevesmühlen-Klütz und der B 105 hat sich die Bundesstraßenmeisterei angesiedelt. In den letzten Jahren wurden umfangreiche Erschließungsarbeiten für den Wasser- und Abwasserbereich sowie die Versorgung mit Erdgas- und Telekomanschlüssen in Börzow und Gostorf abgeschlossen, so dass gute Wohnstandorte vorhanden sind.
Neben einzeln und verstreut liegenden Waldflächen gehört zur Gemeinde Börzow ein umfangreicher Bereich von Forstflächen, die an das Stadtgebiet Grevesmühlen angrenzen. Dieses Waldgebiet lädt ein zu Wanderungen und Fahrradtouren, bei denen man auf schön angelegten Rastplätzen Pausen einlegen kann. Das Angebot der Rad- und Wanderwege hat sich mit dem Ausbau des Börzower Weges von Grevesmühlen aus (ab Malzfabrik) weiter verbessert.
Südlich von Börzow verläuft die Bahnstrecke Grevesmühlen-Lübeck. In diesem Bereich fließt auch die Radegast in die Stepenitz. Durch diese Konstellation hat Börzow 3 Fluss- und 3 Bahnbrücken. In der Ortsmitte von Börzow steht eine hübsche Dorfkirche aus dem 15. Jahrhundert von einer Friedhofsanlage umgeben.
Eine großzügige Sportanlage in Gostorf wird getragen von einem sehr aktiven Sportverein, mit den Abteilungen Fußball (Männer und Frauen), Frauengymnastik sowie einer landesweit sehr erfolgreichen Kraftsportgruppe. Die kleineren Ortsteile Bonnhagen /Volkenshagen und Teschow sind sehr idyllisch in den Flussbereichen der Radegast bzw. der Stepenitz gelegen und besonders naturverbundenen Besuchern empfohlen. Auf der Stepenitz und  der in sie mündenden Radegast  kann man die Gemeinde auch mit dem Kanu erkunden.
Mallentin ist in Teilen noch ursprünglich. Er hat zu DDR-Zeiten durch den Bau einer landwirtschaftlichen Anlage und damit verbundener Wohnbebauung starke Veränderungen erfahren. Deshalb verläuft heute durch den Ort ein deutlicher Bruch zwischen einem noch vorwiegend von kleinmaßstäblicher Bebauung geprägten alten Dorfkern und einem anschließenden Neubaugebiet aus der DDR-Zeit.
An der B 105 gelegen ist das Gewerbegebiet Mallentin, in dem etliche Gewerbebetriebe angesiedelt sind.
In Mallentin befindet sich auch eine moderne Kindertagesstätte, die durch das Jugendhilfezentrum Rehna betrieben wird, sowie ein modernes Gemeindezentrum, welches auch die Feuerwehr Mallentin beherbergt.
Der Ortsteil Neu Greschendorf wurde etwa 1836 als Straßenort errichtet.
Zum Teil in einem schönen alten Baumbestand eingebettet liegt der Ortsteil Schmachthagen. Dieses Dorf ist als Siedlung um eine Gutsanlage entstanden.
Idyllisch im Tal der Stepenitz liegt der Ortsteil Roxin mit z. T. großen und reetgedeckten Fachwerkhäusern. In der Nähe von Roxin (Richtung Grieben) befinden sich Reste einer alten Burgwallanlage.
Im Ortsteil Hof Mummendorf bestimmen das alte Gutshaus und die dazugehörige Allee das Bild des Ortes. Interessant ist auch ein reetgedecktes Rundwohnhaus aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Aktuell
Aktuell
Bürgermeister
Bürgermeister
Fakten & Zahlen
Fakten & Zahlen

Satzungen
Satzungen
Bau-u. Flächenpläne
Bau-u. Flächenpläne
Sitzungstermine
Sitzungstermine

Quicklinks




Hier gibt es die Grevesmühlen App

zum Download:


Themen

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von

09-12 Uhr

Dienstag von 13 - 15 Uhr

Donnerstag von 13 - 18 Uhr

Montag und Freitag geschlossen

 

Bibliothek und Stadtinfo:

Montag: geschlossen

Dienstag: 10-17 Uhr

Mittwoch: 10-17 Uhr

Donnerstag:10-17Uhr

Freitag: 10-14 Uhr

Samstag (01.04. bis 30.09.):10:00 - 14:00 Uhr

Kontakt (keine Formularbestellung!)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Homepage Übersetzung


Das Wetter in Grevesmühlen